Labkraut

Sich an Honig laben? Traditionelle Verwendung für das Pferd: verbessert die Harntreibung, fördert Leberentgiftung und Nierenentgiftung und regt den Stoffwechsel an.

Charakteristisch für das Labkraut ist sein honigartiger Geruch, weswegen Pferde das milde Kraut besonders lieben. Traditionell findet Labkraut Verwendung beim Pferd zur Unterstützung für gesunde Nieren und Leber. Für eine robuste Haut hat es sich ebenfalls bewährt, da es Kieselsäure zur Stärkung der Haut enthält. Der positive Einfluss auf das Lymphsystem sollten auch erwähnt werden. Das Labkraut kann den Lymphfluss anregen und wird deshalb gerne für schlanke Beine gegeben. Empfehlenswert ist das Labkraut bei Lymphstau auch in Kombination mit anderen Kräutern. Es kann zusammen mit Goldrute, Brennnessel und Hauhechelwurzel in einer Mischung gegeben werden.

Wenn Pferde länger als vier Wochen geschwollene Beine haben, sollte dringend eine Tierärztin oder ein Tierarzt zu Rate gezogen werden. Denn hinter einem Lymphstau können sich diverse Erkrankungen verbergen. Hierfür kommen in Frage: Nieren- oder Lebererkrankungen, Herzschwäche, Erkrankungen der Gelenke, Parasitenbefall, Infektionen oder Sehnen- und Bändererkrankungen. Zu lange Stehzeit in der Box kann ebenfalls zu dicken Beinen führen.

Das Labkraut wird lateinisch Galium verum genannt. Zu Deutsch Echtes Labkraut, Liebfrauenbettstroh, Liebkraut, Gliedkraut. In unseren Breiten gibt es das Echte Labkraut auf mageren Wiesen oder Weiden gelbblühend und weißblühend. Es enthält Flavonoide, Kieselsäure, Glykoside, Chlorogensäure, Anthrachinon, ätherisches Öl, Iridoid-Glykoside, Labenzyme (auch zur Käseherstellung) und weitere Inhaltsstoffe. Das Klettenlabkraut ist verwandt mit dem Echten Labkraut. Das Klettenlabkraut wächst überall am Wald- und Wegesrand, es wird ähnlich verwendet wie das Echte Labkraut. Es schmeckt mild und sanft und wird von Pferden besonders gerne angenommen.

Verwendung:

Täglich sechs Gramm Labkraut pro 100 kg Körpergewicht. Sollte mindestens sechs Wochen gegeben werden oder auch über längere Zeit. Das Labkraut kann unter das gewohnte Futter gemischt werden, eventuell das Futter dafür leicht anfeuchten.

Kilopreise (Staffel):
bis 2,5 kg bis 5 kg bis 10 kg bis 25 kg
15,50 € 14,62 € 14,23 € 14,13 €
Sie können jede beliebige Menge bestellen. Die genannten Preise verstehen sich ausschließlich bei Versandzustellung und zzgl. Versandkosten. Alle Preise incl. MwSt.
kg 

Kunden, die Labkraut kauften, kauften auch:



Diese Seite empfehlen: